Mauro Fariñas. The Pleasure is mine. Künstler des Monats

Pleased to meet you. -The Pleasure is mine.

Die Galerie 100 Kubik antwortet mit der neuen Online-Ausstellung The pleasure is mine auf die Foto-Serie Pleased to meet you von Mauro Fariñas (*1982, Madrid). Es handelt sich um Analogfotografien mit enorm erzählerischem Potenzial, wie so oft im Oeuvre des spanischen Fotografen. Das Medium der Fotografie dient hier dazu, verschiedene Ebenen der Realität auszuloten und hinter die Kulissen zu blicken, jenseits des Offensichtlichen. Die Verbindung von Wirklichkeit und Imagination stellt einen Schlüsselaspekt im Werk von Mauro Fariñas dar, ein Versuch das nicht Greifbare mit der Kamera einzufangen.

Die Serie Pleased to meet you setzt Orte der Zusammenkünfte von Menschen in Szene, Orte heimlicher Rendezvous: ein Auto auf einem Parkplatz mit offenen Türen und Innenbeleuchtung, Hotelzimmer, öffentliche Toiletten oder ein leerer Kinosaal, ein lauschiges Plätzchen am Fluss. Unkomplizierte und anonyme Orte für schnelle Begegnungen. Das nächtliche Setting ist in rotes Licht getaucht. Rot, die Farbe der Liebe – auch der Käuflichen – dominiert die Szenerie, die dadurch eine geheimnisvolle und mehrdeutige Atmosphäre erhält. Neben den Verfremdungseffekten durch Licht- und Schattenspiele, Farbeinsatz und Bildausschnitt, die alltägliche Orte in ein neues Licht rücken, lässt Fariñas bewusst eine Leerstelle: die Abwesenheit des Menschen. Es sind Fotografien mit offenen Geschichten, die uns zum Weitererzählen einladen: Pleased to meet you. -The pleasure is mine.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr Infos hier

Ich stimme zu